Durchblick Vol. 1 (C) by Fine

Findet Nemo (2003)


Originaltitel: Finding Nemo (Disney / Pixar)
Genre: Animation
Regie: Andrew Stanton, Lee Unkrich
Länge: 100 Minuten
Produktionsland: USA
FSK: o.A. (ohne Altersbeschränkung)
Besetzung (Synchronisation): Christian Tramitz (Marlin), Anke Engelke (Dorie), Thomas Fritsch (Niels) uam.

Inhalt
An seinem ersten Schultag wird der 6-jährige Clownfisch Nemo vor den Augen seines überängstlichen Vaters von Tauchern entführt und landet im Aquarium einer Zahnarztpraxis in Sydney. Nemos Vater Marlin macht sich sofort auf die Suche nach seinem verlorenen Sohn und trifft dabei auf die Doktorfischdame Dorie, die ihr Kurzzeitgedächtnis verloren hat, einen Weißen Hai namens Bruce mitsamt seiner Gang der "Anonymen Fischesser", der Surfer-Schildkröte Crush und vielen anderen. Doch seinem Sohn kommt er nur schwerlich näher.
Quelle: http://www.filmspiegel.de

Kritik
Wer kennt nicht den Klassiker "Findet Nemo"? Ein Animationsfilm aus dem Jahre 2003 mit Starbesetzung in der Synchronisation. Am 04.03.2007 lief der Film zum ersten mal im Free-TV auf Pro7 und trotzdem ich stolze Besitzerin der DVD-Box bin, habe ich den Film angesehen. Anders als sonst, da es bei Pixarfilmen leider oft der Fall ist, dass bereits der Anfang sehr überheblich und übertrieben wirkt, beginnt dieser Film eher ruhig, wenn nicht sogar traurig durch ein einschneidendes Erlebnis, dass den Zuschauer emotinal an den Film bindet. Wer von anfang an denkt, Findet Nemo sei ein Kinderfilm, der liegt falsch, denn heutzutage sind Animationsfilme längst nicht nur für Kinder gemacht, sondern für die ganze Familie. Der Beweis dafür ist, dass selbst die härtesten Typen sich dazu bekennen, den Film gesehen zu haben und sogar ohne sich zu schämen! Und wieso auch, der Film zeigt durchaus ein breites Themenspektrum für die ganze Familie. Außerdem vermittelt der Film wie so oft eine pädagogisch wertvolle Botschaft und zwar nicht (nur) den Kindern, sondern vor allem den Eltern, die ihre Kinder ziehen und ihren Weg gehen lassen sollen und trotzdem zu wissen, wann sie Verantwortung übernehmen müssen. Ebenso die humorvolle Komponente ist gegeben und zwar nicht zu knapp. Ich habe den Film sicher schon 20 mal gesehen und kann ihn nahezu auswendig mitsprechen und trotzdem lache ich mich noch scheckig, genauso, wie ich an anderen Stellen noch betroffen bin. Man könnte also fast meinen, Findet Nemo sei ein zeitloser und nebenbei noch mit einem Oscar (bester Animationsfilm) ausgezeichneter Klassiker für jedermann.

Bewertung
Findet Nemo bekommt von mir 10 von 10 möglichen Punkten für eine erstklassige Story verpackt in genauso erstklassige Animation.
5.3.07 21:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Restart Gästebuch Contact Archiv Abo Site Team Impressum
Die Filme sind in Kategorien alpha-
betisch sortiert. Du suchst du einen be-
stimmten Film? Hier wirst du sicher leicht
fündig. Auch aktuelle TV-Tipps findest du hier leichter:
A-D E-H I-L M-Q R-U V-Z TV-Tipps Neustarts Serien|Shows


Copyright

Der gesamte Inhalt un-
terliegt, soweit nicht an-
ders vermerkt, unserem Copyright.
© 2007 | Lena & Jana S.
Die Seite ist generiert für Opera | 1024x768
Design & Code