Durchblick Vol. 1 (C) by Fine
I-L

Jackass - The Movie (2002)


Originaltitel: Jackass - The Movie
Genre: Comedy
Regie: Jeff Tremaine
Länge: 87 Minuten
Produktionsland: USA
FSK: 18
Besetzung: Johnny Knoxville, Bam Margera, Steve-O

Inhalt
Ähm...Inhalt...ein Haufen Bekloppter machen Dinge, die sie total lustig finden und filmen sich dabei...
Das ist der Inhalt...wirklich!

Kritik
Ich muss vorher sagen, dass ich die Serie immer sehr gerne gesehen habe und noch heute gerne mal reinschaue, weil schon ein paar lustige Sachen dabei sind (nicht alles, aber vieles).
Doch dieser Film...was in aller Herrgotts Namen war DAS denn???
Ich meine, wer findet es denn lustig, wenn sich jemand ein Spielzeugauto in den Allerwertesten schiebt??? Ich nicht!
Es gibt lustige Stunts, und es gibt Stunts, die sind einfach nur...ja, die sind eben...

Man hat hier schon mächtig auf die Kacke gehauen und das ganze dann in einem Film zu verpacken ist schon sehr überflüssig.
Alligatorenkämpfe, kotzen was das Zeug hält, Schmerzen, Exkremente...was soll sowas denn?
Also, beim besten Willen, „Jackass the movie“ gehört mit in die Reihe von „Hostel“ und „Ghostship“... grottenschlecht und braucht kein Mensch! Schade, dass dieses Jahr eine Fortsetzung folgte...
Das einzig Lustige sind wohl die unterschiedlichen Altersfreigaben:
Deutschland: 18
USA: Rated R
GB: 18
Dänemark: 15
Schweden: 11
Nanü? Da ist man sich wohl nicht ganz so einig geworden...
(Quelle: imdb.com)


Bewertung
Für diesen Mist kann es nur eines geben: 0 von 10 Punkten!!!
Lena am 25.3.07 17:15


Jeepers Creepers (2001)


Originaltitel: Jeepers Creepers
Genre: Horror
Regie: Victor Salva
Länge: 89 Minuten
Produktionsland: USA, Deutschland
FSK: 16
Besetzung: Gina Philips (Angriff der Killerbienen, Dead & Breakfast), Justin Long (Not A Girl - Crossroads, Galaxy Quest), Eileen Brennan (Miss Undercover 2, Eine Leiche zum Dessert) uam.

Inhalt
Auf dem Heimweg von der Highschool beobachten Darry und Trish eine seltsame Gestalt, die anscheinend gerade eine Leiche entsorgt. Aus Neugier untersuchen sie den Tatort und stoßen dabei auf ein wahres Kabinett des Grauens - dem mysteriösen Bösewicht bleibt dies jedoch nicht verborgen, und so beginnt eine Flucht voller Angst und Schrecken.
Quelle: http://www.filmspiegel.de

Kritik
Mein Kopf hat damals, als ich vor ein paar Monaten "Jeepers Creepers 2" durch Zufall zur Hälfte auf Premiere gesehen hatte, vielleicht bewusst nie irgendwelche Anstalten der Neugierde zum Rest des Films gemacht. Trotzdem konnte ich mich ohne großes Murren dazu durchringen, Jeepers Creepers auch noch zu sehen. Die erste halbe Stunde etwa ist der Film auch echt "creepy" - eine unschöne Fahrt auf dem Highway, gestört durch einen "Drängler", der nebenbei auch noch unsanft das Auto rammt, ich denke vor sowas graut wirklich jedem...vergleichen wir es nur mal mit den lieben Dränglern auf der Autobahn, wer mag das schon? Genau! Keiner! Das ist sicher der Grund, wieso sich jeder in dieser besagten Zeit fragt, wer oder was dahintersteckt. Im Laufe des Films wird klar, dass der Fahrer des besagten Autos ordentlich Dreck am Stecken hat, aber mit der Auflösung dieser Missetaten, die zwar durchaus recht ekelhaft und gruselig sind, löst sich auch der Gruselfaktor des Films auf. Folgende Szenen nach dem Fund des mit Leichen vollgestopften und renovierten (ja, renovierten!) Kellers, sind eigentlich nur noch zum Lachen. Man weiß genau, was kommt. Noch dazu zeigt der Film keinerlei Vorgeschichte auf...also keine Aufklärung dessen, wer der "Creeper" eigentlich ist und wo er eigentlich herkommt (was man durchaus hier und da hätte einbauen können, z.B. als Erklärung der Geschehenisse in der Vergangenheit, getätigt durch die Hellseherin). Man erfährt aber nur, dass es eine unbesiegbare und furchtbar grausame Kampfmaschine ist, die alles und jeden frisst, um die Körperteile zu ersetzen, die er in den vorherigen Kämpfen mit irgendwelchen "Leckerlies" verloren hat. Völlig sinnloses Gemetzel also. Schade, denn leider ist das so überhaupt nicht mein Fall. Auch ein solcher Film braucht eine Story, die weniger grob gestrickt ist. Seine bildlichen Horrorszenen sind zwar spannend, reichen jedoch als Leitfaden durch den Film nicht wirklich aus.

Bewertung
Jeepers Creepers bekommt von mir 5 von 10 möglichen Punkten für mangelhafte Handlung aber ausreichendes Gruselpotential, wenn auch oftmals etwas vorhersehbar und witzig statt gruselig.
Fine am 6.3.07 13:57


Gratis bloggen bei
myblog.de

Restart Gästebuch Contact Archiv Abo Site Team Impressum
Die Filme sind in Kategorien alpha-
betisch sortiert. Du suchst du einen be-
stimmten Film? Hier wirst du sicher leicht
fündig. Auch aktuelle TV-Tipps findest du hier leichter:
A-D E-H I-L M-Q R-U V-Z TV-Tipps Neustarts Serien|Shows


Copyright

Der gesamte Inhalt un-
terliegt, soweit nicht an-
ders vermerkt, unserem Copyright.
© 2007 | Lena & Jana S.
Die Seite ist generiert für Opera | 1024x768
Design & Code